Instandhaltung 4.0 zum Anfassen

Source: (c) Salzburg Research

Software-Insellösungen miteinander verbinden
Das im Herbst 2016 gestartete Projekt „Maintenance Innovation“ (kurz: „i-Maintenance“ entwickelt Methoden und Werkzeuge auf Basis von Internet Technologien, intelligenter Sensorik und Analytik, welche im IoT Lab in konkreten Anwendungsfällen eingesetzt, getestet, validiert und demonstrierbar gemacht werden. Der Lösungsansatz wurde in Form einer skalierbaren Kommunikationsschicht, dem sogenannten i-Maintenance Messaging System implementiert. Bestehende Systeme für die Prozesssteuerung, Condition Monitoring, sowie Tools für Instandhaltungsmanagement und Predictive Maintenance Analytik werden durch Adapter angeschlossen.

In der Abbildung werden die jeweiligen Softwaresysteme (Predictive Maintenance, Condition Monitoring, Internet of Things und Instandhaltungssoftware) dargestellt, welche über nicht-invasive Adaptoren mit dem i-Maintenance Messaging System verbunden sind. Diese Kommunikationsschicht basiert auf der verteilten Streamingplatform Apache Kafka, sowie der semantischen Beschreibung der Daten mit dem offenen Standard SensorThings. Dieses Messaging System erlaubt somit den Informationsaustausch zwischen einzelnen Softwarekomponenten mit einer losen, nicht-invasive Kopplung durch Adaptoren.

Was wird für das Projekt noch gebraucht?


Wer wird für das Projekt gesucht?


Projekttyp

Beteiligtes InnoLab